Thailand 2011

Die grösste Hürde die es vor Abreise zu überbrücken gab, war Monika davon zu überzeugen, dass man in Thailand auch schöne Ferien verbringen kann. Nach diversen Gesprächen war aber auch das geschafft und ich konnte nun endlich (ca. eine Woche vor Abreise) die Buchung an die Hand nehmen.
Wir flogen dann mit Qatar-Airways von Zürich nach Qatar und nach kurzer Pause weiter nach Kuala Lumpur und dann nach Phuket.
Unser Hotel in Khao Lak erreichten wir nach gut 1 Stunde Taxifahrt.
Wir waren angenehm überrascht von der Freundlichkeit der Leute und dem schönen Hotel „Le Meridien“.
Das Essen liess keine Wünsche offen und der Spa-Bereich übertraf unsere hohen Erwartungen. Philipp schätzte das Sportprogramm, den grossen Pool und den menschenleeren und herrlichen Strand, wo er auch stundenlang mit anderen Kindern Fussball spielen konnte.
Ausflüge haben wir nicht gerade viele unternommen, da wir die Erholung im Hotel sehr schätzten. Trotzdem haben wir an drei Tagen Ausflüge unternommen. Einen Tag mit Taxi zum Shopping nach Phuket, einen anderen Tag mit Land-Rover in einen Nationalpark und einen weiteren Tag mit dem Speed-Boot zu den Similan Islands zu schnorcheln.
So ist leider die Zeit wie im Flug vergangen und wir mussten die Heimreise via Bangkok und Qatar wieder antreten.

Kommentar verfassen